Integrative Gartenarbeit mit Flüchtlingen

Yesra Issak, Georg Wiesinger, Fritz Neuhauser, Sigrid Egartner >

ERDN Konferenz 2017

“Innovation and Cooperation in Smart, Sustainable and Inclusive Rural Regions”  >

News

1.12.17

Informationsaussendung H2020 Projekt SIMRA

EU Projekt entschlüsselt Erfolgsfaktoren sozialer Innovation in marginalisierten ländlichen Räumen

SIMRA – ein aus dem H2020 EU Rahmenprogramm finanziertes europäisches Kooperationsprojekt – identifiziert Erfolgsfaktoren und sammelt Beispiele für soziale Innovation in marginalisierten ländlichen Räumen Europas und im weiteren mediterranen Raum. Das Projekt entstand aus dem Bedürfnis zu klären, was den Erfolg einer guten Idee oder eines Projektes in dünn besiedelten, isolierten oder anders benachteiligten Regionen ausmacht. Es zielt darauf ab, innovative Lösungen durch veränderte soziale Praktiken und die Umsetzung erprobter und erfolgreicher Aktionen durch die Zivilgesellschaft zu fördern. SIMRA läuft von April 2016 bis März 2020; 26 Organisationen, darunter drei österreichische, sind involviert. Das Projekt will den Erfolgsgeheimnissen bereits bestehender innovativer Projekte auf den Grund gehen, die zur Verbesserung der Lebenssituation, der lokalen Wirtschaft, im Speziellen der Kreislaufwirtschaft basierend auf einer nachhaltigen Produktion und Landwirtschaft, beitragen. Menschen, die in benachteiligten Regionen leben, sollen ermutigt werden, ihre individuellen Zukunftsvorstellungen mit ihrer Region zu verbinden.

Informationsaussendung H2020 Projekt SIMRA